Tipps

Um überhaupt Emails lesen zu können und damit der Verdienst starten kann ist zunächst eine Email-Adresse notwendig. Ich empfehle Ihnen mindestens eine neue Email zu erstellen, welche nur für den Paidmails Empfang benutzt wird. So können Sie diese von Ihren privaten Emails trennen.

Wenn Sie ebenfalls an vergütete Bonusaktionen teilnehmen möchten, sollten Sie dafür auch eine extra Email-Adresse einrichten.
Vor der Teilnahme ist es zu empfehlen die Cookies des Browsers zu löschen um eine fehlerfreie Vergütung der Bonusaktion zu gewährleisten.

Als Email Anbieter kann ich Ihnen GMX an Herz legen, da es einen super Spamfilter hat, wodurch man sicherstellen kann, dass auch nur die Paidmails ankommen.

Um die Emails effektiv und schnell zu bestätigen, ist ein Email-Client sinnvoll.
Dieser ist schneller als die Weboberfläche des Email-Anbieters, da die Ladezeit für eine Email viel geringer ist, sodass man dadurch schon 30% an Zeit sparen kann. Ich habe die besten Erfahrungen mit dem kostenlosen Programm Thunderbird gemacht.

Außerdem ist es von Vorteil einen Browser zu benutzen, welcher den Computer nicht zu sehr belastet. Deshalb ist in der Paid4Szene der Browser Opera sehr verbreitet, mit dem es ohne Probleme möglich ist mehrere Bestätigungslinks gleichzeitig zu öffnen.

Wenn man sich bei mehreren Anbietern anmeldet, ist es nützlich sich einen einheitlichen Nickname zu wählen, den man bei allen Anbietern benutzt. Jedoch sollte man unbedingt überall ein anderes Passwort verwenden. Damit falls man Opfer eines Hackerangriffs wird, nicht das Guthaben bei allen Anbietern gefährdet ist.

Die Anzahl an Anbietern bei denen man sich anmeldet, ist ein wichtiger Faktor der von Person zu Person unterschiedlich ist. Ich persönlich habe mit 5 angefangen und habe mir 3 Paidmailer ausgesucht, wo es viele gut vergütete Bonusaktionen gibt wie z.B bei Profitmails ,Questler, Primusportal und 2 Anbieter von denen die Paidmails gut mit 1 Cent vergütet werden wie z.B bei Actionmails und Earnstar.